×

LONGCHAMP BEI UNS IN FRIEDRICHSHAFEN

2019-02-16 # erhältlich bei  Leder Meid

MEID FRIEDRICHSHAFEN:

Im Erdgeschoss ist der Longchamp-Bereich im Design des französischen Unternhemen gestaltet und hat die gleiche Optik wie Longchamp-Stores in Paris oder München.

Firmengeschichte von Longchamp

Jean Cassegrain besaß bereits 1940 ein Geschäft für Tabakwaren und gründete 1948  das Unternehmen Jean Cassegrain et Compagnie, das Lederhüllen für Rauchutensilien produzierte. Diese Produkte wurden unter dem Markennamen Longchamp in den Handel gebracht, der Bezeichnung einer Pferderennbahn im Bois de Boulogne, da es bereits ein anderes Unternehmen mit dem Namen Cassegrain gab [2]. 1955 erweiterte das Familienunternehmen seine Produktpalette um Brieftaschen und kleine Taschen für Herren. Seit den 1960er Jahren bietet Longchamp Reisegepäck aus Leder und Nylon an.

1971 wurde das erste Damen-Handtaschenmodell entwickelt, bis 1978 wurde die Produktion immer mehr von den Hüllen für Rauchzubehör zu Taschen verlagert.[2] Nach dem Tod von Jean Cassegrain 1972 und dessen Ehefrau Renée 1980 übernahm der Sohn Philippe die Leitung des Unternehmens. 1988 wurde die erste Boutique an der Rue Saint-Honoré[2] in Paris eröffnet. Zusätzlich zu den vorhandenen Vertriebspartnern (Kaufhäuser, Flughafen-Boutiquen) wurde ein Verkaufsnetz von Boutiquen aufgebaut.

1993 entwarfen Philippe Cassegrain und Isabelle Guyon das Modell Le Pliage[1], eine Tasche aus Nylon mit Griffen und Klappe aus Leder, die sich ganz flach zusammenfalten ließ. Da es sich um eine praktische Tasche in einer einfachen Form handelte, wurde daraus das erfolgreichste Modell der Marke.[3] 1999 zog die Pariser Boutique in ein größeres Ladenlokal um.[2] In der Folge wurde Longchamp Mitglied des Comité Colbert.[1]

2006 expandierte Longchamp mit einem Geschäft im New Yorker Viertel SoHo erstmals in die USA, 2011 wurde die erste Niederlassung in Asien eröffnet. Diese Boutique liegt mitten in einem Viertel mit Luxusgütergeschäften von Hongkong und ist mit einer Verkaufsfläche von 400 Quadratmeter[4] die zweitgrößte nach dem Geschäft in New York.

Longchamp wird heute in 2. und 3. Generation von der Familie Cassegrain geführt:

 

Die Pariser Marke Longchamp steht für hochwertige Handtaschen aus Leder und Nylon,Resieartikel und Modeaccessories und lässt zum größten Teil in Frankreich produzieren " Große Beachtung schnekt Longchamp der Gerberei"

Diese Seite teilen